Geschichte der Leichtathletikabteilung


Nachdem der TV Gernsbach nach dem Krieg 1950 wieder aktiv werden konnte, meldeten sich auch die Leichtathleten in ihren Startlöchern zurück. Sie wollten an die Leistungen der 30-Jahre anknüpfen und die Leichtathletik in Gernsbach neu beleben.

Ludwig Melcher sammelte die aktiven Leichtathleten um sich und begann mit einem gezielten Leichtathletiktraining. Allerdings war ihr Können zunächst nur innerhalb des Turn-Mehrkampfes gefragt.



Auf Initiative von Helmut Harbrecht der auch erster Abteilungsleiter war wurde 1952 die Leichtathletikabteilung gegründet. Emil Bandel übernahm das Training und erfüllte diese Aufgabe 14 Jahre lang mit großem Einsatz und Engagement. In seiner „Amtszeit“ konnte die Abteilung bis auf ca. 100 aktive Sportler anwachsen.

Auf Grund teilweise sachlicher und persönlicher Meinungsverschiedenheiten zwischen Vereinsvorstand und Abteilungsleitung kam es 1956 zum Bruch, der zum Austritt der gesamten Abteilung aus dem TV Gernsbach führte. Man versuchte sich im Hockeyclub zu etablieren, was aber auf Dauer für die Leichtathleten keine Lösung war. 1968 kehrte der Leichtathletikverein wieder in den Schoß des TV Gernsbach zurück und fand Aufnahme als neue Abteilung des Vereins. Unter Hermann Lang als Abteilungsleiter und Joachim Schneider als Trainer war der Grundstein für eine erfolgreiche Entwicklung der Abteilung gelegt.

In den Bestreben die Kräfte zu binden, schlossen sich 1968 sieben Leichtathletikabteilungen benachbarter Vereine zum LAZ zusammen. Interessenskonflikte unter den Vereinen und das Ausbleiben des erhofften Erfolgs führten jedoch bereits nach kurzer Zeit dazu dass die Gemeinschaft aufgelöst wurde.

Mit der Übernahme des alten Tennisclubhauses im Kurgarten als Abteilungsheim hatte man sich keinen guten Dienst geleistet. Trotz aller aufgewendeter Energie und gutem Willen konnte das Haus auf Dauer nicht gehalten werden. Nachdem der TV Gernsbach den Sonnengarten als neues Vereinsheim erworben hatte, war dies das endgültige „Aus“ für das Gebäude, und der Abrissbagger setze auch diesem Kapitel der Leichtathletikabteilung ein Ende.

Alles hat auch seine guten Seiten. Von nun an standen alle verfügbaren Kräfte ausschließlich der sportlichen Entwicklung der Abteilung zur Verfügung. Besonders im Kinder- und Jugendbereich erlebte die Leichtathletik einen Aufschwung, um den uns viele Vereine in der Region noch heute beneiden. Aber nicht nur Masse, sondern auch Klasse bestimmten und bestimmen unsere Jugendgruppen. Zahlreiche Erfolge auf Kreis-, Landes-, und Bundesebene sind hier der Beweis für eine engagierte und qualifizierte Jugendarbeit.

Eine Aufwertung auf Landesebene erfuhr die Abteilung Ende der 80er Jahre durch die Etablierung eines offiziellen Landesstützpunktes für Leichtathletik in Gernsbach.

Zur Verbesserung der finanziellen Rahmenbedingungen wird 1988 auf Initiative von Joachim Schneider der Förderverein „Freunde und Förderer der Leichtathletik im TV 1849 Gernsbach“ gegründet.

Einen nicht zu unterschätzenden Motivationsschub brachte die lang ersehnte und hart erkämpfte Generalisierung des Stadions. 1989 hatte die jahrelange Flickschusterei ein Ende und die Schulen und der Verein hatten endlich ein Stadion zur Verfügung, in dem wieder offizielle Wettkämpfe möglich waren. Der Fußballverein hatte zwischenzeitlich auch einen neuen Kunstrasenplatz erhalten, so dass auch von dieser Seite die Voraussetzungen gegeben waren, dass der Rasen auch noch nach Jahren als Rasen bezeichnet werden kann. Nachdem der Fußballverein nunmehr seine Verbandsspiele austragen kann, wird man gespannt sein dürfen, ob das auch noch in naher und ferner Zukunft so sein wird.



Dank unserer zahlreichen und bestens ausgebildeten Trainer und, das soll hier einmal besonders erwähnt werden, dank unserer einsatzfreudigen Eltern, kann unsere Jugendarbeit als vorbildlich bezeichnet werden. So kann sich die Leichtathletikabteilung im Jubiläumsjahr als „Aktivposten“ im Gesamtverein präsentieren.“





Zitiert aus der Jubiläumsschrift von 1999 geschrieben von Wilhelm Schmidt

Der Förderverein der Leichtathletik und die LA Abteilung bedankt sich bei seinen Förderern

leichtathletik.de RSS-Feed

[15.11.2018] Notizen - Flash-News des Tages (Do, 15 Nov 2018)
Wissenswertes aus der Leichtathletik
>> mehr lesen

[15.11.2018] Saarbrücken - Fair-Play-Camp 2018: Gemeinsam erfolgreich (Thu, 15 Nov 2018)
Mit Fair-Play zum Erfolg: Auch in diesem Jahr kamen die besten Nachwuchsathleten der Jahrgänge 2003/2004 sowie einige des Jahrgangs 2002 zum Fair-Play-Camp in Saarbrücken zusammen. Vier spannende Tage liegen hinter den Athleten mit verschiedenen Workshops, Tests, einem Athletentalk mit Weitspringerin Saskia Woidy und gemeinsamen Trainingseinheiten.
>> mehr lesen